Choose language:

Willkommen auf der Website der Stadt Bytom
22 listopada 2017, Cecylia, Jonatan, Stefan

Stadtplan Kontakt Związek Subregionu Centralnego

Stadt und Umgebung

Stadt und Umgebung 900-jährige Geschichte reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. In dem XI. Jahrhundert entstand auf dem Gebiet der heutigen Anhöhe der Heiligen Margarete eine Wehrburg um die sich mit der Zeit eine Marktsiedlung entwickelte, welche zum Keim der künftigen Stadt wurde. Seit der frühesten Zeit entschied über die Entwicklung der Stadt nicht nur der Handel, aber auch die reichen Silber - und Bleiflöze, wie auch zahlreiche Kohleflöze. Die Bergbautraditionen von Beuthen beweist das Stadtwappen von Beuthen welches sich auf das Schöffensiegel von ca. 1350 bezieht, auf dem die Gestalt eines, ein Fels zerbröckelnden Bergknappen zu sehen ist.

Beuthen über seine jahrhundertelange, immer wieder entdeckte Geschichte, interessante Architektur und kreative Kultur wahrnehmend, kann man Beuthen erneut entdecken ...

Beuthen liegt im südwestlichen Teil der Schlesischen Hochebene, an dem Fluß Bytomka in einer Entfernung von ca. 15 km vom Zentrum des Ballungsgebietes - Kattowitz. Das Stadtterritorium beträgt 69,32 km2 und bildet ein unregelmäßiges Polygon mit den Koordinaten 50o19' und 50o25' der nördlichen geographischen Breite und 18o47' und 18o58' östlichen geographischen Länge. Der höchste Punkt liegt in der Umgebung von Trokenberg (Sucha Góra), wo die Höhe bis zu 330 Meter über dem Meeresspiegel beträgt, und die am niedrigsten gelegene Stelle befindet sich in dem Flußtal von Bytomka, wo die Höhe 249 Meter über dem Meeresspiegel beträgt. Die durchschnittliche Höhe der Stadtlage liegt in den Grenzen von 280 bis 290 Meter über dem Meeresspiegel. Jahrhundertelanger Bergbauabbau und Bewegungen vom Gebirge führten dazu, dass das Stadtgelände systematisch senkt, besonders im Zentrum von Beuthen, dem Stadtteil Miechowitz und in Beuthen Stadtwald (Dąbrowa Miejska).

Die Gesamtlänge der Stadtgrenzen beträgt 44,87 km. Beuthen ist mit folgenden Gemeinden und Städten benachbart: Deutsch Piekar (Piekary Śląskie), Radzionkau (Radzionków), Tarnowitz (Tarnowskie Góry), Königshütte (Chorzów), Hindenburg (Zabrze), Schwientochlowitz (Świętochłowice), Ruda (Ruda Śląska) und Broslawitz (Zbrosławice).

Die Hauptvorteile der Stadtlage sind, die gut entwickelten Straßen - und Eisenbahnverbindungen, die Nähe der Autobahn A4, Schnellstraße Nr. 1 und des internationalen Flughafens in Pyrzowice. In der Zukunft wird die Verbindung mit der Stadt durch die Autobahn A1 sichergestellt. Städtischer Straßenbahn - und Busverkehr, eingeflochten in den Stadtverkehr des schlesischen Ballungsgebietes, ermöglicht intensive Wirtschafts-, und Kulturkontakte mit der Stadt.

Der größte Teil der Nutzfläche der Stadt besteht aus Wohnungsbaugrundstücken, landwirtschaftlich genutzten Flächen und Wäldern, was auf dem folgenden Diagramm dargestellt wird:

Dagegen stellt sich die Eigentumsstruktur der Grundstücke folgend vor:

Das Territorium der Stadt wird von ca. 204 Tausend Einwohnern bewohnt, von den einen größeren Teil Frauen ausmachen d.h. ca. 106 Tausend. Die Bevölkerungsdichte beträgt ca. 3 Tausend Personen pro 1 km2 der Fläche

ES LOHNT SICH HER ZU KOMMEN, SICH HIER LÄNGER AUFZUHALTEN, UND SOGAR DAS BILD VOM MODERNEN BEUTHEN MITSCHÖPFEN